Erste Schritte: Die wichtigsten Infos für neue sciebo-Nutzer

Häufige Fragen

Was ist sciebo?
sciebo ist ein nicht-kommerzieller, kostenloser Cloud-Speicher für Forschung und Lehre. Er wird von 22 Hochschulen in NRW gemeinsam betrieben und vom Land NRW gefördert. Die Daten werden ausschließlich an drei Standorten in NRW gespeichert und verarbeitet (Münster, Bonn, Duisburg-Essen). Dadurch sind die Daten durch das strenge deutsche Datenschutzgesetz besonders geschützt.
Was bedeutet der Name sciebo?
sciebo ist der Name unseres Maskottchens, des grünen Elefanten, und gleichzeitig der Name des Dienstes. Es handelt sich dabei um ein Kunstwort, das "Skie-Boh" ausgesprochen wird. Es lässt sich aber auch als Abkürzung für "Science Box" lesen und verweist so auf den Charakter als Campuscloud.
Warum sollte ich sciebo nutzen?
sciebo bietet zahlreiche Vorteile:
  • Durch die automatische Synchronisation können Sie jederzeit von all Ihren Geräten oder über das sciebo-Webinterface auf Ihre Daten zugreifen.
  • Auch das Teilen von einzelnen Dateien oder ganzen Ordnern mit anderen ist kinderleicht.
  • Sie haben dabei stets die volle Kontrolle.
  • sciebo bietet 30 GB Speicher, völlig kostenlos. Beschäftigte können ihr Volumen sogar auf 500 GB erhöhen.
  • sciebo ist besonders sicher, da die Daten ausschließlich in NRW gespeichert werden - von den Unis in Bonn, Duisburg-Essen und Münster.
Wer kann sciebo nutzen?
sciebo steht exklusiv den Angehörigen der Teilnehmerhochschulen offen. Bei den meisten Teilnehmerhochschulen gilt dies für Studierende und Beschäftigte. Einige wenige Hochschulen haben sich allerdings dazu entschieden, sciebo zunächst nur ihren Beschäftigten oder nur ihren Studierenden anzubieten.
Liste der Teilnehmerhochschulen

Die Registrierung

Klicken Sie auf den Menüpunkt Registrierung und wählen Sie Ihre Hochschule aus der Liste. Sie werden nun zur Authentifizierungseite Ihrer Hochschule weitergeleitet. Melden Sie sich dort mit der Nutzerkennung und dem Passwort Ihrer Einrichtung an. Damit prüfen wir, ob Sie zum berechtigten Nutzerkreis gehören. Ihr Passwort wird dabei nicht an uns übermittelt. Nach erfolgreicher Authentifizierung gelangen Sie zurück zur sciebo-Webseite. Dort wird Ihnen Ihre sciebo-Kennung sowie die Adresse des Servers Ihrer Einrichtung angezeigt. Geben Sie Ihr gewünschtes sciebo-Passwort an. Bestätigen Sie unsere Nutzungsbedingungen und schließen Sie die Registrierung ab. Sie können sich nun über die sciebo-Serveradresse Ihrer Einrichtung im Webinterface einloggen sowie den Desktop-Client und die Smartphone-App installieren. Anleitungen dazu finden Sie im Hilfecenter im Bereich Webinterface & Apps.

Die Grundfunktionen

Synchronisation

Um Daten zu synchronisieren, benötigen Sie den Desktop-Client, den Sie in unserem Download-Bereich herunterladen können. Er sorgt automatisch dafür, dass auf dem sciebo-Server und auf allen Geräten, auf denen der sciebo-Client installiert ist, die gleichen Dateien vorhanden sind.

Teilen

Dateien und Ordner können bei sciebo über das Webinterface und über den Desktop-Client geteilt werden:
  • Über das Webinterface teilen: Klicken Sie bei der Datei, die Sie teilen möchten, auf das Teilen-Symbol. Geben Sie im Dialog auf der rechten Seite die sciebo-Kennung der Zielperson ein (Nutzerkennung@Einrichtung.de). Wird die Kennung erkannt, sehen Sie den vollständigen Namen der Person. Andernfalls war Ihre Eingabe fehlerhaft. Klicken Sie auf den Namen, um die Datei zu teilen. Nun können Sie auch die Nutzerrechte einstellen.
  • Über den Desktop-Client teilen: Öffnen Sie Ihren sciebo-Ordner und klicken Sie mit einem Rechtsklick auf die gewünschte Datei. Im Kontextmenü wählen Sie anschließend „Via sciebo teilen“ und geben die sciebo-Kennung der Zielperson ein. Wird die Kennung erkannt, sehen Sie den vollständigen Namen der Person. Andernfalls war Ihre Eingabe fehlerhaft. Klicken Sie auf den Namen, um die Datei zu teilen. Nun können Sie auch die Nutzerrechte einstellen.
Es ist auch möglich mit Nutzern anderer Teilnehmereinrichtungen und mit Gästen zu teilen. Das Vorgehen ist hierbei jedoch etwas anders. Weitere hinformationen finden Sie in unseren Anleitungen zum Teilen.